Träume, Gedanken und Erlebnisse

Alkoholische Getr?nke in Japan:

Japaner trinken sehr gerne Alkohol und im Unterschied zu den meisten anderen asiatischen L?ndern fr?nen Menschen beiderlei Geschlechts diesem feuchtfr?hlichen Hobby. In regelm??igen Abst?nden betrinkt man sich hemmungslos, vermutlich als Entspannungsma?nahme gegen die Zwangsjacke des sonst ?blichen guten Benehmens, denn schlechtes Benehmen aufgrund von Trunkenheit wird schnell entschuldigt.(^_^)

Bier

Die bekanntesten Marken sind Asahi, Suntory, Sapporo und Kirin. Bis vor kurzem beherrschten diese fast ausnahmslos den Markt, erst in letzter Zeit wird begonnen, auch lokales Bier zu brauen. Obwohl erst Ende des vergangenen Jahrhunderts eingef?hrt, ist es inzwischen das Lieblingsgetr?nk der Japaner und durchweg von guter Qualit?t, was sie sich sehr gern von Ausl?ndern best?tigen lassen. Die normale B?chse Bier kostet ca. 300 Yen, in den Lokalen beginnt der Preis bei 600 Yen. Importiertes Bier, insbesondere die bekanntesten deutschen Biere, erh?lt man fast ?berall.

Sake

Reiswein ist ein typisches japanisches Getr?nk, das schon seit Jahrhunderten hergestellt wird. Anf?nglich war es das Privileg der kaiserlichen Hofbrauereien, sp?ter durften auch Tempel und Schreine im ganzen Land Sake produzieren. In den letzten Jahren ?bersteigt der Bierkonsum den von Sake, aber dieser geh?rt noch immer zu den Standardgetr?nken daheim, im Restaurant und in Kneipen. Vor Schreinen oder Tempeln sieht man oft als Opfergaben K?sten voll Sake aufgestapelt und bei den meisten Festen und Zeremonien spielt er eine wichtige Rolle.
Es braucht etwa 20 Tage, um aus dem Gemisch von Wasser, Reis und Malz den Reiswein (17 % Alkohol) zu fermentieren. Er wird zum gr??ten Teil gleich nach der Herstellung getrunken, denn man nimmt nicht an, da? er durch Lagerung besser w?rde. Sake ist in drei Qualit?tsstufen auf dem Markt: tokkyu (Spitzenklasse), ikkyu (1. Klasse) und nikyu (2. Klasse). Letzterer wird normalerweise ausgeschenkt. Au?erdem gibt es noch ryori-yo, Sake zum Kochen, sowie miru, eine sehr s??e Sake, die beim Zubereiten von Speisen oftmals als Zuckerersatz verwendet wird.
Sake serviert man warm (atsukan) oder kalt (hijyazake) oder im Sommer mit Eis (reishu).

Shochu

Dieser 30prozentige Schnaps wurde w?hrend der Edo-Zeit als Desinfektionsmittel verwendet und ist heute ein Modegetr?nk, welch beachtliche Wandlung!(^.-) Man kann ihn als oyuwari oder als Longdrink chuhai (mit Soda und Zitrone) trinken.

Na dann Prost!

20.6.05 13:33

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Becca / Website (20.6.05 20:55)
Chuhai ist lecker T_T

Btw hättest du ruhig auch noch Ume-Wein aufzählen können x)


Zuckerwattenfee / Website (21.6.05 08:26)
Hab ich noch nie getrunken... (T_T) Ist das hier überhaupt erhältlich?
Ume-Wein? Noch nie gehört...(>_<)


Becca / Website (22.6.05 08:27)
Chuhai hab ich im Daitokai in Köln bekommen x)

Oooh Ume-Wein ist sehrrr toll! Warte, ich such mal eben was...*such*...

Guckstu hier:
http://www.barkoffer.de/wissen/umeshu.php





Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen