Träume, Gedanken und Erlebnisse

Wochenende und Berufsschau

Das Wochenende war etwas kurz, aber super Witzig! Am Donnerstag nach der Arbeit bekam ich eine Anruf von meinem Lehrmeister ob ich zus?tzlich am Freitagmorgen noch an die Berufsschau kommen k?nne, da SB krank ist und der Ansturm riesig sei... Ich sagte, dass das kein Problem sei und ging am Freitag also an die Berufsschau statt ins B?ro... Es hat totalen Spass gemacht und ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Eigentlich wollte ich am Anfang gar keinen Dienst dort ?bernehmen, doch wir mussten einen gewissen Pflichtsteil dort sein.
Wie gesagt, war es viel besser als gedacht. Ich hatte totalen Spass mit einem Lehrling der unter mir ist! Der ist total lieb und da k?nnte sich eine tolle Freundschaft daraus entwickeln! Er heisst Dominik und ist im zweiten Lehrjahr.
Am Samstag habe ich dann auch an der Berufsschau gearbeitet und Dominik war auch da. Nach einer kleinen R?ckenmassage von mir habe ich ihn dazu gebracht, am G?rtnerstand ein "Stiefm?tterchen" in ein T?pfchen zu pflanzen und es mir zu schenken!(^_^) Ich hab mich so gefreut und wir haben das ganze mit der Digicam dokumentiert..(^.-) Die Arbeit ging bis 21 Uhr, aber irgendwie machte es mir nichts aus, denn Dominik und ich verstanden uns so gut, dass es Spass machte weiter zu arbeiten. Da er am Sonntag auch noch Dienst hatte, habe ich ihm versprochen dann kurz vorbei zu kommen und das habe ich auch gemacht.
Wir haben uns verabredet zusammen an die Herbstmesse zu gehen und ich habe an einem anderen Stand ein Bild f?r ihn gemacht mit so verschiedenen Farbklecksern...(^_^)
Es war irgendwie komisch, wir verstanden uns so toll und haben zusammen gelacht und ich wollte irgendwie das der Tag nicht endet oder besser gesagt, die Berufsschau nicht endet, denn das heisst, dass ich ihn nicht mehr sehe... Er arbeitet in einem anderen Geb?ude und wir k?nnen nun nur noch per Mail Kontakt halten. Mir ist dabei die Frage gekommen, warum ich so gerne mit M?nnern spiele? Was ist es was mich so reizt sie zu necken, zu ?rgern und mit meinen Reizen zu verwirren?
Ich habe dieses Spiel bei ihm gemacht und ich habe ihn in den zwei Tagen total lieb gewonnen, aber dieses Spiel ist zum Teil gef?hrlich, denn ich will nicht, dass er sich am Schluss in mich verliebt! Ob es m?glich ist mit ihm eine enge Freundschaft zu haben, bei der das nicht passiert...?
Ich weiss es nicht, ich kann nur hoffen und ihm durch kleine Hintert?rchen sagen, dass ich vergeben bin... aber es kann trotzdem passieren... Es ist irgendwie verr?ckt! Ich habe diese Gedanken obwohl ich ihn nur zwei Tage kenne, m?chte ihn dr?cken, umarmen und einfach Spass mit ihm haben (auf Freundschaftlicher basis) und doch m?chte ich nicht zu viel geben, damit schlussendlich keine Gef?hle verletzt werden...

Eure
Zuckerwattenfee

31.10.05 07:52

bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


BeautifulExperience / Website (31.10.05 08:14)
Ja, das ist immer der Tanz auf Rasiermessers Schneide, aber gerade auch der Reiz, den dieses Spiel ausmacht.
Man kann jemanden sehr nett finden, aber oft ist es in der Interaktion dann doch ein erotisches Spiel - was man ja auch genießt -, und mit etwas Glück gelingt es (unter der Voraussetzung, dass beide stark genug sind) das Spiel als ein solches zu begreifen und die Grenzen einzuhalten...
Der wahre Reiz aber liegt wohl immer darin, so hart an die Grenze zu gehen, dass es gefährlich wird und kippen kann - und darin liegt sowohl der Kick als auch die Gefahr.


Zuckerwattenfee (31.10.05 08:21)
Ja so kann man es nennen... Es reizt die Grenzen zu erforschen, "wie weit kann ich gehen?", aber es ist unmittelbar mit Enttäuschung verbunden und wie stark eine Person ist kann man so nicht wissen...
Dazu kommt noch, ob es etwas ausmachen würde, wenn man sich gegenseitig nicht attraktiv findet? Würde er sich in mich verlieben durch mein Spiel, auch wenn er mich nicht anziehend findet? Ist das die einzige Bariere die ein Kippen verhindert und eine solche Freundschaft zulässt?


BeautifulExperience / Website (31.10.05 08:29)
Schwer zu sagen, und das ist von Mal zu Mal und von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Du musst wissen, ob es dir wichtiger ist, das Spiel zu spielen oder eine echte Freundschaft mit ihm zu haben, denn beides funktioniert wahrscheinlich nicht - und wenn es ganz dumm läuft, fühlt er sich irgendwann verarscht (falls er nicht die gleiche Lust am Spiel hat wie du bzw. es nicht als Spiel durchschaut).


Zuckerwattenfee (31.10.05 09:00)
Dann würde ich sagen, ist die Freundschaft wichtiger, denn ich habe ihn ja auch lieb gewonnen und verbringe gerne Zeit mit ihm! Ob es trotzdem klappt kann ich aber trotzdem nicht sagen...
Es ist etwas kompliziert und es ist schon oft passiert, dass die Männer sich dann in mich verliebt haben und ich sie enttäuschen musste. Das will ich nicht schon wider...


BeautifulExperience / Website (31.10.05 09:05)
Das spricht mal wieder sehr für dich, Steffi.

Aber das Andere gehört eben auch zu dir: Du bist eine kleine Wildkatze, und das solltest du auch genießen - dann eben nur mit jemand anderem .


Zuckerwattenfee (31.10.05 10:06)
Das spricht für mich?(O_o) Das war doch keine Frage, die man überlegen muss... Eine Freundschaft ist wichtiger, ganz klar!
Ob ich jemand anderen finde?(^.-) Mal sehen...


regenbogenfarben / Website (2.11.05 11:19)
Oh, das kenne ich auch! Und Männer verlieben sich ja viel zu schnell, wenn man ein bisschen mit ihnen spielt .

Aber Bo hat es für mich am treffendsten gesagt, und das kann ich nur bestätigen:

"Der wahre Reiz aber liegt wohl immer darin, so hart an die Grenze zu gehen, dass es gefährlich wird und kippen kann - und darin liegt sowohl der Kick als auch die Gefahr."

Ich gebe zu, ich stehe drauf .

xx
Sabs


Zuckerwattenfee (3.11.05 09:37)
Ja leider tun sie das und ich kann mir vorstellen, dass es bei ihm der Fall sein wird...(-_-") Aber ich hoffe mal weiter...(^_^")

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen